.

Senden Sie uns eine Email
Gästebuch

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 15.11.2015

Hier findest Du (nicht nur) das Neuste aus Lengenwies

  • Zunächst eine Antwort auf die Frage 'Wo liegt denn überhaupt dieses Lengenwies?'

    Lengenwies liegt - wie auf dem Hintergrundbild - oft im Nebel und abseits des Weltgeschehens.
    Aber nicht immer! Seht bitte selber: Hier geht es zu weiteren Informationen über Lengenwies
    » weiter
  • 2015: Schnelles Internet in Lengenwies ???

    Von der Politik wird seit einiger Zeit 'schnelles Internet' für alle versprochen. Lengenwies ist nicht nur schon immer von einer akzeptablen Fernseh und Handy-Netz Versorgung abgeschnitten. Jedes Haus ist deshalb auf eine Schüssel angewiesen und zum Telefonieren mit dem Handy muss man/Frau auf 'Wanderschaft' gehen um den Funklöchern zu entgehen. Von Kabelanschlüssen ganz zu schweigen - obwohl ein Kabel direkt an Lengenwies vorbei verläuft !? Auch beim schnellen Internet ist Lengenwies ein 'Notstandsgebiet'. Bereits vor mehr als 25 Jahren forderten die Lengenwieser Bürger einen Kabelanschluss - doch der 'Aufbau West' erfolgte bis Heute nicht.
    Etwas mehr zur Internet-Versorgung findet man auf der Website der Gemeinde Eurasburg - Schnelles Internet. Der Bereich von Lengenwies ist in der dort verfügbaren Versorgungskarte in hellblau (<= 15/1 Mbit/s Down-/Upload) angegeben. Real ist bestenfalls ein Viertel dieser Werte. Manchmal ist sogar die Gelbe Post schneller ...
  • 31. März 2015: Sturmschäden auch in Lengenwies

    Viel Glück im Unglück hatten die Nachbarn in Lengenwies. Ein mindestens 50 Jahre alter 20 Meter hoher Baum hielt dem seit Stunden tobenden Orkantief NIKLAS nicht mehr stand und stürzte in den Garten der Nachbarn. Helmut arbeitete gerade in seinem Büro und wunderte sich, dass es plötzlich vor seinem Fenster dunkel wurde. Danach meinte er, der Baum hätte auch auf mein Haus krachen können, dann wäre es für immer dunkel geworden.

    Im Wetterbericht hieß es dazu: "Vorsicht Sturmschäden! Extreme Gefahr durch umher fliegende Gegenstände und umstürzende Bäume." Wie wahr ...
    Und wie so oft war Lengenwies auch dieses Mal wieder von mehreren Stromausfällen betroffen, so dass es in allen Häusern dunkel wurde. Am Inselhaus fiel ein Baum auf ein Kabel und zeriss es. Weitere umgestürzte Bäume blockierten den Radweg zwischen Eurasburg und Beuerberg.
    Man muss sich wirklich fragen, wann endlich verstanden wird, dass derartige Probleme - egal ob Sturm- oder Hochwasserschäden (siehe unten 2009) - keine höhere Gewalt sind, sondern von Menschen verursacht werden.
    PS: Auf dem etwa 30 Jahre alten Luftbild (siehe Historische Bilder aus Lengenwies) ist der jetzt umgestürzte Baum bereits unübersehbar groß.
  • Statistik

    Es gibt nichts wirklich Neues aus Lengenwies zu berichten. Deshalb habe ich im weltweitem Netz (wwww) nach "Lengenwies" gesucht. Dabei habe auf der Seite Deutschland123 - Statistik zu jedem Ort in Deutschland die "Key Facts von Lengenwies" gefunden. Man staune: Lengenwies ist einer von 52 Stadtteilen (!) in der Gemeinde Eurasburg. Lengenwies hat 66 Einwohner mit einem durchschnittlichen Steuersatz von 20,99%. Davon haben 2 Links und 9 Grün gewählt. Wer hätte das gedacht?
  • Jan. 2014: UP-date auf das "Auto 2.0"

    Alle reden (nur) von Umweltschutz und Energiewende, aber in Lengenwies hat die Zukunft bereits begonnen! Seit Ende Januar rollt ein lautloses, vollkommen Abgas- und Gestank-freies blaues Elektroauto durch Lengenwies. Es ist so etwas wie ein aufladbarer Computer auf 4 Rädern.
    » weiter
  • Juli 2013: Unsere (un-)heimlichen Haustiere

    Fledermäuse, man sieht sie normalerweise nicht, denn sie fliegen lautlos in der Dunkelheit. Aber die Hitze hatte sie aus ihren Versteck vertrieben. Hier ein neues Foto. Weiter zum Bericht aus 2002.
    » weiter
  • Juli 2013: Freie Bahn

    Endlich ist das Hindernis weg! An der ehemaligen Torsäule waren bereits vier Autos zerbeult worden. Nach dem Umlegen wurde der mehr als ½ Tonnen schwere Betonklotz mit Hilfe von Eisenkeilen in handliche Stücke gesprengt.
  • Dez. 2012: Auto-Katze

    Endlich erwischt! Wir hatten schon einen Marder in Verdacht - aber die Pfotentapper stammen von einer Lengenwieser Katze. Jetzt muss diese Katze nur noch so erzogen werden, dass sie nicht nur die Motorhaube, sondern das gesamte Auto polliert.
  • Stadtradeln 2012 / 2013

    Sept. 2012: Dieter erhielt für seine erfolgreiche Teilname am Stadtradeln (Aktion Klima-Bündnis) eine Auszeichnung. Während drei Wochen im Juli hat er mit über 1200 km Radfahren 175 kg CO2 eingespart, das meiste davon auf dem täglichen Weg zwischen Lengenwies und dem Büro.
    Nachtrag Juli 2013: alles läst sich steigern: Die persönliche Bilanz der Aktion 2013: in drei Wochen 1420 km mit dem Rad gefahren und dabei 204 kg CO2 eingespart.
    » weiter
  • Trauer in Lengenwies

    Januar 2012: Minki, die berühmte Lengenwieser Katze (mit eigener Homepage) verstarb nach einer Operation.
  • Liegerad Tour "Trans Germany 2011"

    Juli 2011: Dieter fuhr mit dem Liegerad von Lengenwies aus über 2000 km durch Deutschland, mit einer Piraten- und Bayernfahne als Erkennungsmerkmal ...

    » weiter
  • Hochwasser in Lengenwies

    Juni 2009: Hochwasser in Lengenwies. Nach tagelangem Dauerregen sorgte ein heftiges Gewitter in der Nacht zum 27.6.2009 dafür, dass der Habichtsgraben-Bach wieder einmal über die Ufer trat und einige Keller überschwemmte. Die Ursache waren Unmengen von Treibholz, durch welches der Bach im Bereich von Lengenwies an einem Steg aufgestaut wurde. Ein Gewitter kann man nicht verhindern, aber das Treibholz wäre verhinderbar gewesen! Danach schoben sich das Wasserwirtschaftsamt und die Forstverwaltung gegenseitig die Schuld zu. Die Hauptursache ist wohl die rücksichtslose und gemeingefährliche Arbeitsweise im Staatsforst. Ein Lengenwieser Nachbar hat das Hochwasser und die Ursache in Bildern festgehalten. Hier der Link zu seinem Webalbum. Ende Juni 2011 trieb der Habichtsgraben wieder eine Menge Holz aus dem Forst vor sich her und überschwemmte Lengenwies erneut.
    Nachtrag Juli 2013: Jetzt wurde im Habichtsgraben oberhalb von Lengenwies eine "Wahnsinns"-Sperre gebaut. Sie soll das Treibholz abfangen. Das Problem hätte wohl auch mit einer ökologischeren Waldbewirtschaftung gelöst werden können, aber das wäre zu billig gewesen ...
  • Tag der offenen Gartentür in Lengenwies

    Juni 2006: Resi und Hans haben ihren Garten für viele Besucher geöffnet. Was geblieben ist, das sind Erinnerungen und ein paar Fotos von Andi.
    » weiter
  • Der Brückenschlag

    Juni 2003: Im Forst oberhalb von Lengenwies wurde der "Andreassteg" (eine Fußgängerbrücke) über den "wilden" Habichtsgraben gebaut.
    Nachtrag 2015: Der Andreassteg wurde inzwischen auch in die Open Street Maps aufgenommen.
    » weiter
  • Historische Bilder aus Lengenwies

    Wie schnell die Zeit vergeht! Historische und bedenkenswerte Bilder aus Lengenwies. So alt wie das Ortsschild links. Der durch Lengenwies führende Radlweg wurde 2010 als Teil eines Jakobsweg ausgeschildert. Merkwürdig ist jedoch, dass viele "Pilger" per Motorrad, Traktor oder Pferd unterwegs sind. Am 6. Juli 2011 wurde ein StreetView Kamerawagen in Eurasburg gesehen. Wir werden bald sehen, wer etwas zu verstecken hat. Aber hier in der Lengenwies News muss wohl noch nichts verpixelt werden - oder doch? Zu den Bildern aus Lengenwies.
    » weiter